Wissenschaftlicher Abschluss

Wissenschaftliche Abschlussarbeit

Das Ziel unserer schriftlichen Abschlussarbeit ist, dass es eine neue Arbeit gibt, welche den Ansatz der ganzheitlichen Kunsttherapie erweitert. 

Jedes therapeutische Verfahren muss ausreichend wissenschaftlich begründet werden, um tatsächlich als ein eigener Ansatz zu gelten.

Wir brauchen also mehr und mehr wissenschaftliche Arbeiten, welche zeigen, dass unser ganzheitlicher Ansatz wirklich ein therapeutisches Verfahren ist. Dass es einen Stock an Theorie gibt und dass auch in diesem Sinne die Theorie bereits ausreichend angewandt wurde.

Ein Ziel wäre auch, dass Auszubildende sich über das theoretische Gebäude, in welches sie mit der Ausbildung eingetreten sind, ausreichend sicher sind. Dass Auszubildende mit den Inhalten der Theorie der Ausbildungsstätte vertraut sind und dass sie selbst zu diesem Theoriegebäude einen wertvollen Beitrag dazugestellt haben, wäre also das Ziel. Ein eigenes theoretisches Werk, welches die Theorie erweitert und zeigt, dass die vorgefundene Theorie angewandt werden kann, bringt Genugtuung. Man hat ein Werk erstellt und man findet es im theoretischen Ansatz eingebunden, bringt Sicherheit über die eigene Anlage theoretisch zu formulieren. Man hat bewiesen, dass die eigene Kreativität auch theoretisch ausgedrückt werden kann. Und man hat auch bewiesen, dass man sich wohlwollend und dienlich für die große Sache einbringen kann.

Nach oben